News

Sechs IC-Siege für den TC Lachen

Am Wochenende kämpften die Interclubteams des Tennisclubs Lachens bereits zum zweiten Mal um Spiel, Satz und Sieg. Insgesamt taten sie dies sehr erfolgreich. Sechs von zehn Mannschaften konnten die Begegnung für sich entscheiden, zwei spielten unentschieden.

Bruhin Hannes
Bildlegende: Hannes Bruhin Foto von Franz Feldmann

Das zweite Interclub-Wochenende eröffneten die Zweitliga-Damen Aktive. Nachdem das Team in der ersten Runde noch spielfrei hatte, konnte es bei seiner ersten Begegnung mit Adliswil zu Hause gleich mit 5:1 reüssieren. In Rekordzeit erspielten sich Vanessa Holdener, Nadine Lombard und Isabel Knobel in den Einzeln einen komfortablen 3:1-Vorsprung. Die beiden anschliessenden Doppel gingen ebenfalls klar auf das Konto der Lachnerinnen. So konnten die Plätze schon bald den Nationalliga C-Herren 45+ übergeben werden, die gegen den TC Küsnacht einen 5:2-Sieg feiern feiern durften. Roger Rüegg bewies einmal mehr seine Klasse, und schlug den R3-klassierten Gegner in zwei Sätzen. Ebenfalls nur über die kurze Distanz gehen mussten Rolf Züger, Patric Rubin und Frank Wöller, wenn auch ihre Siege teils mit harten Kämpfen verbunden waren. Den fünften Punkt für den TC Lachen holte das Doppel Mark Roth/Matthias Baumeler.

Die Zweitliga-Damen 30+ deklassierten ihre Gäste aus Hausen am Albis gleich mit 6:0. Das treffende Fazit von Captain Ute Baumeler: „Bei super Wetter haben wir super gespielt.“ Ähnlich erfolgreich waren die Damen 40+ in der dritten Liga. Auswärts in Rüschlikon konnten sie ihre erste Partie mit 4:2 für sich entscheiden. Maria Diethelm und Andrea Rusterholz holten die Einzelsiege, Pia Feldmann verlor erst nach vergebenem Matchball. In den entscheidenden Doppeln hatten die Lachnerinnen den längeren Atem. Das vierte Damen-Team spielte ebenfalls auswärts – die Nationalliga B führte die Jungseniorinnen bis ins baslerische Pratteln. Während sich Captain Simone Trolp und Daniela Keller die ersten beiden Punkte sicherten, hatte Marion Oehniger in ihrem Dreisatzspiel knapp das Nachsehen. Dank eines W.O-Sieges im Doppel sicherten sich die Lachnerinnen den dritten Punkt zum 3:3-Unentschieden.

Dass der Sonnenschein gar für einige rote Hautstellen sorgte, tat der Stimmung in der Partie der Zweitliga-Herren Aktive in Adliswil keinen Abbruch. Das junge Lachner Team führte dank Siegen von Lars Rusterholz, Dario Bruhin, Roman Wyler und Pascal Brandalise nach den Einzeln bereits mit 4:2. Zwei weitere Erfolge im Doppel machten den 6:3-Sieg komplett. Mit 5:2 reüssieren konnten auch die Zweitliga-Herren 45+ gegen Uetikon. Markus Casty, Hannes Bruhin und Jürg Rinderknecht trugen je einen Punkt bei, die weiteren beiden Zähler sind Erfolgen im Doppel zu verdanken. Wiederum etwas enttäuscht vom Ausgang ihrer Begegnung zeigten sich die Erstliga-Herren 65+. Die Partien von Peter Eichenberger sowie Max Flükiger/Josef Noser gingen erst im Champions-Tiebreak verloren. Nichtsdestotrotz erkämpften sich Walter Fleischmann, Max Flükiger sowie das Doppel Guntlin/Fleischmann wichtige Punkte zum 3:3-Unentschieden. Niederlagen mussten einzig die Herren Aktive in der ersten, sowie die Herren 35+ in der zweiten Liga hinnehmen. Erstere verloren zu Hause gegen Uetliberg mit 4:5, letztere hatten in Urdorf mit demselben Resultat das Nachsehen. Zwar sorgten Reto Brandalise, Milosch Plazinic und Gerry Rüegg mit ihren Einzelsiegen für den zwischenzeitlichen Einstand, das eine gewonnene Doppel reichte den Lachnern aber nicht mehr zum Sieg.

Die Saison ist eröffnet!

Am vergangenen Samstag läutete der Tennisclub Lachen mit einem vielfältigen Programm offiziell die Aussensaison ein. Rund 20 Mitglieder, darunter viele Kinder, starteten mit einem liebevoll hergerichteten, schmackhaften Brunch in den Eröffnungstag. Dank angenehmen Temperaturen konnten anschliessend sowohl Junioren als auch Interclub-Mannschaften erstmals auf den Sandplätzen trainieren. Insbesondere Familien liessen sich vom regen Betrieb auf unseren wunderschönen Anlagen direkt am See begeistern. Einige neue Mitglieder wurden ins Clubleben eingeführt und Interessierte erfreuten sich der zischenden gelben Filzbälle und der freundlichen Atmosphäre. Mit einem Apéro wurde der gelungene Tag abgerundet. Inzwischen wieder etwas hungrig, wurde auch der Rest des Brunch-Buffets noch restlos aufgegessen. Da konnte auch der leichte Regen niemandem mehr etwas anhaben.

Vielen Dank allen Teilnehmenden!

Hier noch einige Impressionen vom Eröffnungstag.

Tennisnacht war ein voller Erfolg

Die Zeit der verstaubten Rackets ist abgelaufen, der Winterschlaf endlich vorbei!

Am vergangenen Freitag wurde mit der Tennisnacht im Leuholz die Saison 2015 eingeläutet. Mehr als 40 Clubmitglieder liessen es sich nicht nehmen, bis spät in die Nacht bei spannenden, bunt gemixten und stets freundschaftlichen Doppelpartien ihre Kräfte zu messen. Für die nötige Stärkung sorgte ein Buffet mit Lasagne, Spaghetti und einer riesigen Auswahl an feinen Desserts. Das Nachtlicht ging in diesem Jahr an John Curiger.

Vielen Dank an Margreth Harder und Rolf Züger für die tolle Organisation, wir freuen uns bereits auf die Ausgabe 2016.

Zuerst steht nun aber natürlich die Eröffnung der Aussensaison auf dem Programm. Bereits in zwei Wochen ist es soweit. Bleibt dran!

Hier einige Impressionen des Abends.

Tennisnacht 2015 3

Tennisnacht 2015 1

Tennisnacht 2015 4